ISCHIA : Von St. Angelo zum Epomeo

Alle 2 Jahre statten wir der Insel Ischia im Golf von Neapel einen Besuch ab. Wandern steht immer auf dem Plan. Im April 2011 ging es von St. Angelo zum Monte Epomeo und von dort nach Forio. Beim Start (Bild oben) in St. Angelo, sah das Wetter eher durchwachsen aus....
Das Wetter änderte sich aber schon nach den ersten Kilometern. Sonneschein und der Frühling überall zu sehen. St. Angelo nun im Rücken ging es weiter zur Cava Soura Schlucht, durch die der erste Teil des Aufstieges zum Monte Epomeo führte.
Die Schlucht beginnt direkt am Meer, also bei 0Meter. Durch diese Schlucht führt der Weg zum 340 m hoch gelegenen Ort Serrara.
Der Aufstieg war nicht ganz leicht machte aber trotzdem Spaß. Durch die Felswände gab es noch etwas Schutz vor der Sonne...
Auf halber Strecke erreiche ich freie Fläche. Der Weg geht weiterhin steil bergauf. Die Aussicht entschädigt aber für die Anstrengungen....
Nach einer kurzen Pause in Serrara beginnt der Aufstieg zu Ischias höchsten Berg dem Monte Epomeo (789m). Wenige Kilometer vor dem Gipfel ziehen einzelne Nebelfelder auf den Berg...
Kurz vor dem Ziel. Ein Blick zurück und man sieht Teile des zurückgelegten Wegs. Der Dunst hält sich hartnäckig über dem Meer....
Das Ziel rückt immer näher. Der Gipfel scheint nebelfrei zu sein.
Geschafft. Eine Hälfte der Insel liegt im Nebel auf die Andere hat man recht gute Sicht.
Der Abstieg nach Forio führt uns durch einen Dichten Kastanienwald. Der Weg ist eng und steil. Es riecht nach Moos und Frühling.
Überall am Wegesrand kann man blühende Blumen finden. Bis jetzt fanden alle Besuche auf der Insel im Herbst statt. Das Grün und die Blüte machten den Weg jetzt um Einiges interessanter...
Der Weg nach Forio. Bald liegt der Wald hinter uns und wirwerden offenes Gelände erreichen. Von Wolken und Nebel ist nichts mehr zu sehen.
Kurz vor Forio treffen wir diesen Mann. Er will unbedingt mit seinen Tieren fotografiert werden. Die Tiere hatte er an sein Moped mit Ladefläche gebunden. Er bot uns die Ladefläche als Mitfahrgelegenheit an. Wir lehnten dankend ab. Wir erreichten Forio zu Fuß....



1 Kommentar:

  1. Hallo Peterle,

    Du hast Dir da aber ne richtig schicke Gegend zum Wandern raus gesucht! Die Bilder vom Abstieg durch den Wald und das 2. find ich richtig gut!

    Liebe Grüße!
    Drea

    AntwortenLöschen